Aktuelle Projekte

smartsport

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der SCOTT Sports SA, sollen Konzepte für smarte Produkte im Sportartikelbereich erdacht und in einem interaktiven Prototyp veranschaulicht werden.

Das Projekt findet unter gesonderter Geheimhaltung statt.
Besonders willkommen bei der Einschreibung für dieses Projekt sind Studierende die Kenntnisse in der Erstellung von Interaktiven Prototypen bzw. Interfaces besitzen.
Bildquelle: Scott Sports SA

greeninterieur

Mit unserem Industriepartner, der Volkswagen AG, soll der Innenraum von den Fahrzeugen der Zukunft neu gedacht werden.
Besonderes Augenmerk liegt auf nachhaltiger Gestaltung, dem Wohlfühl-Faktor und Ästhetik.

Das Projekt findet unter gesonderter Geheimhaltung statt.
Bildquelle: Volkswagen AG

easteregg

Mit unserem Industriepartner, der Volkswagen AG, soll das Nutzererlebnis umgekrempelt werden: mithilfe von versteckten Inhalten sollen die Nutzer überrascht und unterhalten werden.

Das Projekt findet unter gesonderter Geheimhaltung statt.
Bildquelle: Volkswagen AG

busstructure

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der MAN Truck & Bus SE, sollen neue Konzepte erarbeitet werden, die die Fertigung
der profilintensiven Rahmenstruktur von Omnibussen optimiert. Neben der Betrachtung von Sicherheitsanforderungen und Kundenwünschen
sollen die Konzepte zudem eine kosteneffiziente Herstellung ermöglichen.

Das Projekt findet unter gesonderter Geheimhaltung statt
Bildquelle: MAN Truck & Bus SE

easyduster

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der Miele & Cie. KG, sollen neue Konzepte für Reinigungstools entwickelt und an Prototypen
getestet werden. Ziel ist es Kundenbedürfnisse, wie insbesondere Usability und Ergonomie, in einem innovativen Produkt mit Spaßfaktor umzusetzen.

Das Projekt findet unter gesonderter Geheimhaltung statt.
Bildquelle: Miele & Cie. KG

robolift

Zusammen mit unserem Industriepartner, der Rose + Krieger GmbH, sollen neue höhenverstellbare Hubsäulen-Konzepte entwickelt werden. Zielanwendungen dieser Hubsäulen sollen dabei insbesondere kollaborierende Roboter sein. Dabei gilt es, vielseitige Anforderungen wie Wiederholgenauigkeit, Lebensdauer, Belastung, Geschwindigkeit und Kosten miteinzubeziehen.

Das Projekt findet unter gesonderter Geheimhaltung statt
Bildquelle: B. Kokoschko & M. Wiesner

urbanmining

Die Seraplant GmbH verwertet aus Klärschlamm eine langfristig gesicherte Phosphatquelle für Düngemittel. Gemeinsam mit dem
Kooperationspartner soll hierfür ein neues Konzept zur teilautomatisierten Überführung von Klärschlammasche-Proben in ein Analysegerät
erarbeitet werden. Das Projekt gehört thematisch in die Bereiche der Kreislaufwirtschaft und nachhaltigen Landwirtschaft.

reactospect

Die THALETEC GmbH produziert emailliert beschichtete Behälter für die chemische und pharmazeutische Industrie, welche höchst aggressiven Chemikalien standhalten. Zur Qualitätssicherung der Produkte muss die Beschichtung regelmäßig auf Schäden geprüft werden. Daher soll ein Gerät zur Sensorführung entwickelt werden, um den Behälter ferngesteuert von innen untersuchen zu können. Die Fertigung eines ersten Funktionsmusters soll Rapid-Prototyping-Verfahren (additive Fertigung, 3D Druck) und einer Steuerung auf der Basis von Arduino Mikrocontrollern umfassen.

Das Projekt findet unter gesonderter Geheimhaltung statt.
Bildquelle: THALETEC GmbH